• Fussgängerbrücke Ettlingen

    Piontek + Partner Architekten und Ingenieure

    Foto: Piontek

  • Multihalle Mannheim

    Verformungsvermessung: Artmann Consult, Karlsruhe
    Gutachten: Naumer Architekten, Mannheim
    Foto: Wolfgang Naumer

  • Bauhof Frickingen

    Holzbaupreis 2012

    Architekt Manfred Fetscher

  • Bürogebäude Novum Würzburg

    Bürogebäude Novum Würzburg

    Tragwerksplanung: TW+ Thilo Weischedel Ingenieure GmbH
    Architekt: Architekt Baumschlager - Eberle, Lustnau
    Foto: Lars Kempin, Rottendorf

Der BDB Baden-Württemberg e.V. (BDB-BW) ist als selbständiger Verein Landesverband des bundesweit vertretenen BDB mit Sitz in Berlin. Über 30 Bezirksgruppen bieten Repräsentanz vor Ort und garantieren Basisnähe.

Die BDB-Fachorgane Deutsche BauZeitschrift (DBZ) für Architekten und Ingenieure bzw. das VDVmagazin für die Vermessungsingenieure sowie das Mitteilungsblatt des BDB-BW, ingenieurblatt für Baden-Württemberg, erhalten alle Mitglieder kostenlos frei Haus.

News

» alle anzeigen

Aktualisierter Erlass: Bundesbauministerium konkretisiert Abrechnung von HOAI-Stufenverträgen

Ende 2014 hatte der Bundesgerichtshof darüber entschieden, welche HOAI-Fassung bei stufen- oder phasenweiser Beauftragung von Ingenieur- und Architektenleistungen auf die nach dem Abruf noch zu erbringenden Leistungen Anwendung findet. Nun hat das Bundesbauministerium seinen damaligen Erlass hierzu durch weitere Hinweise für die Vorgehensweise bei der Überprüfung geltend gemachter Honorarforderungen angepasst und die Durchführung des erforderlichen Gesamtvergleichs näher beschrieben.

» weiterlesen
Fotocopyright: www.renner-morbach.de

Aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs: Beseitigung der Bindung von Architekt oder Ingenieur an pauschale Vergütung nur durch Nachprüfungsverfahren

Der Bundesgerichtshof hat rechtskräftig geurteilt, dass es einem Architekten oder Ingenieur freisteht, sich an einem Vergabeverfahren zu beteiligen, in dem für über die Bearbeitung der Angebotsunterlagen hinausgehende Leistungen eine pauschale Vergütung als abschließende Zahlung vorgesehen ist. Er kann gemäß BGH die Bindung an diese Vergütung nur durch Rüge gegenüber dem Auftraggeber und Einleitung eines vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahrens beseitigen.

» weiterlesen